Welcome to the Frontpage
Tourismus als Chance für Klippendorf in Sichuan PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 20. Februar 2017 um 04:39 Uhr

Bisher war es normal für die Kinder eines Dorfes im Südwesten Chinas, auf einer Rattanleiter eine 800 Meter hohe Felswand zu einem Berggipfel hochzusteigen, um zu ihrem Dorf zu gelangen. Dort dürfte sich bald einiges ändern. Das Dorf steht künftig im Zentrum eines Projekts für Tourismus und Armutsbekämpfung.

„Wir werden das Dorf gemäß dem Brauch des traditionellen Yi Volkesbauen. Besucher werden esauf dem Weg entlang der Klippe und mit der Seilbahn erreichen können, um seine Einzigartigkeit zu erleben", sagte der Dorfbeamte Mose Zigu über den künftigen Plan.

Das Dorf Atule'erim Bezirk Zhaojue der Autonomen Präfektur Liangshan Yi in der südwestchinesischen Provinz Sichuan, wurde bekannt, nachdem im Mai Fotos von Kindern, welche auf ihrem Nachhauseweg Rattanleitern hochkletterten, viele Menschen schockierten.

Es ist die Heimat von 72 Familien und als Klippendorf bekannt, weil seine vertikale Distanz zum Boden 800 Meter beträgt. Früher waren die 17 Rebleiterndie einzigen Routen, die zur Außenwelt führten.

Weiterlesen...
 
Air China wird wieder nach Zürich fliegen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 20. Februar 2017 um 04:35 Uhr

Nach jahrelanger Pause nimmt Air China die Linienflüge nach Zürich wieder auf. Ab dem 7. Juni wird die staatliche chinesische Fluggesellschaft vier Mal pro Woche die Strecke Zürich-Peking fliegen.

Raffaela Stelzer, Sprecherin von Flughafen Zürich, vermeldete dies auf Anfrage zu einem entsprechenden Onlinebericht des Reisemagazins «Travelinside». Letztmals sei Air China im Oktober 1999 regelmässig die Route Zürich-Peking geflogen. Ab dem 7. Juni will die staatliche chinesische Fluggesellschaft die Strecke Zürich-Peking wieder aufnehmen und vier Mal pro Woche fliegen.

Damit erhält die Swiss neue Konkurrenz. Air China startet in Zürich eine Viertelstunde nach der Schweizer Fluggesellschaft, die zur Lufthansa Gruppe gehört. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte im vergangenen September eine engere Partnerschaft mit Air China vereinbart. Die Luftverkehrsriesen kamen überein, ihre Verbindungen zu einem gemeinsamen Flugangebot zu bündeln.

Weiterlesen...
 
Leihmutterschaftsverbot heizt Schwarzmarkt an PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 20. Februar 2017 um 04:32 Uhr

Trotz des jüngsten staatlichen Verbots der Leihmutterschaft ist sie in China gefragt und kann sich zu kriminellen Geschäften entwickeln, meint der Sputnik-Experte und Sinologe Michail Korostikow. Laut den Medien existiert im Land bereits ein Schwarzmarkt von Leihmüttern und bringt den Einbezogenen hohe Gewinne.

Die Leihmutterschaft in China wird weiterhin illegal bleiben und Verstöße werden bestraft werden, hieß es in einer offiziellen Stellungnahme der obersten Gesundheitsbehörde, die die chinesische Tageszeitung „Renmin Ribao“ vor kurzem veröffentlichte. Eine derartige Praxis sei in den meisten Ländern verboten, denn sie rufe viele rechtliche und ethische Probleme hervor, sagte der Sprecher der Staatlichen Gesundheits- und Familienplanungskommission, Mao Quanan.

Weiterlesen...
 
Nachwuchssorgen trotz Zwei-Kind-Politik PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 20. Februar 2017 um 04:28 Uhr

China hat im letzten Jahr die Zwei-Kind-Politik eingeführt, um die Zahl der Neugeborenen im Land zu erhöhen. Doch die ist längst nicht so gestiegen, wie es sich die Führung in Peking erhofft hat.

Die neuen Zahlen sind trügerisch: In China wurden 2016 rund acht Prozent mehr Babys geboren als im Vorjahr. Es war die höchste Geburtenrate seit 17 Jahren. Aber: Experten schlagen trotzdem Alarm. Mehr ist nicht genug, sagen sie.

Weiterlesen...
 
Touristenhotspot: Chinas Honolulu boomt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Dienstag, den 14. Februar 2017 um 04:47 Uhr

Die chinesische Insel Hainan vergleicht sich gern mit Hawaii. Warum eigentlich nicht? Es gibt zwar keine aktiven Vulkane. Aber immerhin liegen die Inseln auf demselben Breitengrad.

Am südlichen Zipfel des Reiches der Mitte zeigt sich die chinesische Natur von ihrer schönsten Seite: saubere, jodhaltige Seeluft, badewannenwarmes Meerwasser, 300 Sonnentage und endlose Strände - China, wie man es kaum kennt. Hainan ist mit 34.000 Quadratkilometern ungefähr so groß wie Taiwan oder Nordrhein-Westfalen und die einzige große Insel Chinas mit ganzjährig subtropischem Klima. Früher verbannte man in Ungnade gefallene Beamte des Kaisers dorthin. Für sie war es das Ende der Welt, wie man es noch immer an einem der Granitfelsen am beliebten Strand von "Tianya Haijao" nahe Sanya lesen kann, den man eher mit Praslin auf den Seychellen als mit China assoziieren würde.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 34