Welcome to the Frontpage
Erdbeben der Stärke 6,9 erschüttert Tibet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Sonntag, den 19. November 2017 um 05:35 Uhr

Peking (dpa) – Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Samstag Tibet  getroffen. Das Zentrum des Bebens lag in der Nähe der Stadt Nyingchi und wurde in einer Tiefe von zehn Kilometern gemessen, wie das chinesische Erdbebenzentrum (CENC) berichtete.

Die US-Erdbebenwarte (USGS) gab die Stärke dagegen mit 6,3 an. Zunächst lagen keine Angaben über mögliche Schäden und Opfer in der bergigen Region vor. Das Beben ereignete sich nicht weit von

 
Peking hilft Duterte beim Wiederaufbau: China und Philippinen unterzeichnen 14 Kooperationsabkommen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Sonntag, den 19. November 2017 um 05:33 Uhr

Am 15. November 2017 haben China und die Philippinen 14 Kooperationsabkommen unterzeichnet. Dabei verpflichteten die Staats- und Regierungschefs beider Länder sich, die „positive Dynamik“ in den bilateralen Beziehungen zu verstärken, berichtet das chinesische Portal China Plus.

Der chinesische Premierminister Li Keqiang und der philippinische Präsident Rodrigo Duterte haben 14 Kooperationsabkommen über Infrastrukturfinanzierung, Brückenbau, Anleiheemission, Drogenrehabilitation, Klimawandel, Schutz des geistigen Eigentums und Zusammenarbeit im Bereich der industriellen Kapazitäten unterzeichnet.

Weiterlesen...
 
China bekräftigt Position als Nordkoreas Verbündeter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Sonntag, den 19. November 2017 um 05:32 Uhr

Gerade noch hatte US-Präsident Trump einen Kursschwenk in Chinas Nordkorea-Politik ausmachen wollen – doch nun hat Peking die „freundschaftliche Zusammenarbeit“ mit Pjöngjang betont.

Das lief dann doch nicht wie geplant: Kurz nach Ende der Asienreise von US-Präsident Donald Trump hat Peking seine Bindung zu Nordkorea bekräftigt. Die beiden asiatischen Staaten seien „enge Nachbarn“, sagte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums. Eine „freundschaftliche Zusammenarbeit“ diene gemeinsamen Interessen und sei „förderlich für Frieden, Stabilität und Entwicklung“ der Region. Chinas Haltung im Atomkonflikt sei „beständig und eindeutig“.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 19. November 2017 um 05:33 Uhr
Weiterlesen...
 
Tourismus bringt Wohlstand in den Kreis Daofu PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 13. November 2017 um 02:09 Uhr

In den letzten Jahren entwickelte sich der Tourismus zu den tibetischen Landhäusern im Kreis Daofu. Dabei wurden von Familien geführte Pensionen gefördert. Viele Familien sind Mitglied des Vereins der Landhäuser in Daofu. Zhang Guizhi, die 73-jährige Stellvertreterin des Vereins, bereitet gerade mit anderen Frauen des Vereins Blutwurst zu, um die ankommenden Touristen zu empfangen.

„Wir alle hier sind Mitglieder des Vereins. Er besteht nur aus Frauen. Am Anfang gab es nur zehn Familien und jetzt sind es schon 150."

Von Familien geführte Pensionen sind für die Anwohner dieses hochgelegenen Landstriches von 3.000 Metern über dem Meeresspiegel zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Jede Familie verdient jährlich 50.000 bis 80.000 Yuan. Die Touristen können im Kreis Daofu nicht nur die Sehenswürdigkeiten auf der Hochebene bewundern, sondern auch das Leben tibetischer Familien und die tibetische Küche kennenlernen. Dazu erklärte die Vorsitzende des Vereins Lezhuwengmu, die Touristen nehmen per Internet mit uns Kontakt auf. Sie möchten das Leben in tibetischen Landhäusern erfahren.

Weiterlesen...
 
Das teuerste Hochhaus der Welt steht in Hongkong PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 13. November 2017 um 02:04 Uhr

4,4 Milliarden Euro zahlen chinesische Investoren für einen Büroturm in Hongkong. Ein Symbol dafür, dass viel Geld da ist. Nach dem 19. Parteitag geht auch das Kaufen chinesischer Firmen im Ausland weiter.

346 Meter ist der Turm hoch, 113 000 Quadratmeter Bürofläche verteilt auf 73 Stockwerke, und das in allerbester Lage: „The Center“ im Hongkonger Geschäftsdistrikt Central ist eines der markantesten Gebäude der Stadt, und nun auch das teuerste – mit Abstand. 40,2 Milliarden Hongkong-Dollar, umgerechnet etwa 4,4 Milliarden Euro beträgt der Kaufpreis. Weltrekord. Macht 39 000 Euro pro Quadratmeter.

Bisher war das One World Trade Center in New York City das teuerste Hochhaus, zumindest was die Baukosten – 3,9 Milliarden Dollar – betrifft.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 59