Wüsten in China: Gegen den Sand


 
 
 

In China werden grüne Oasen vielerorts zu gelbem Ödland. Wie die Menschen in der Provinz Gānsù gegen die Wüstenbildung angärtnern, zeigt dieser Bericht.

Die Region Minqin liegt in einer der größten Provinzen Chinas – der Provinz Gānsù, die sich von Zentralchina bis in den Nordwesten des Landes erstreckt. Einst ein grüner Landstreifen, schiebt sich der Sand von zwei Seiten immer weiter an Minqin heran – von Westen droht die Badain-Jaran-Wüste, von Osten die Tengger-Wüste. Um zu verhindern, dass die Desertifikation, die Wüstenbildung, immer weiter voranschreitet, pflanzen die Einwohnerinnen und Einwohner knorrige Sträucher namens Saxaul. Sie helfen, die sich ausbreitenden Wüsten aufzuhalten und Quadratmeter um Quadratmeter zurückzudrängen.