News
Kollision: Tanker vor China brennt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 08. Januar 2018 um 05:11 Uhr

Durch einen Zusammenstoß mit einem Frachter ist ein Tanker vollständig in Brand geraten, 32 Seeleute werden vermisst. An Bord sind 136.000 Tonnen Rohöl.

Bei der Kollision von zwei Schiffen vor der Küste Ostchinas ist ein Öltanker in Flammen geraten. 32 Seeleute seien vermisst, berichtete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Eine große Such- und Rettungsaktion sei angelaufen. Auch Südkoreas Seenotrettung habe ein Schiff und ein Flugzeug ins Unglücksgebiet entsandt.

Weiterlesen...
 
Richtige Feier erst im Februar - China rutscht ruhig ins neue Jahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Dienstag, den 02. Januar 2018 um 05:20 Uhr

Gewohnt ruhig sind die Chinesen ins neue Jahr gerutscht. Denn nach dem chinesischen Mondkalender wird erst in der Nacht zum 16. Februar das neue Jahr begrüßt. Zwar ist in China der 1. Januar auch ein Feiertag, aber so richtig gefeiert wird im Reich der Mitte erst das Neujahrsfest in sechs Wochen, wenn das Jahr des Hundes beginnt.

In Peking und anderen Großstädten gingen gleichwohl vor allem junge Chinesen am Abend zum Essen aus oder feierten Partys. Feuerwerk gab es um Mitternacht aber nicht.

 
In China tritt Verbot von Elfenbeinhandel in Kraft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Dienstag, den 02. Januar 2018 um 05:17 Uhr

Peking/Berlin. Zum neuen Jahr ist in China ein lange angekündigtes Handelsverbot für Elfenbein in Kraft getreten. Vor zwölf Monaten hatte der Staatsrat der Volksrepublik beschlossen, die Verarbeitung und den Handel von Elefantenstoßzähnen sowie Produkten daraus zu unterbinden.

Der Umweltverband WWF nennt das Verbot einen Meilenstein: China sei mit Abstand der wichtigste Markt für Elfenbein.

Jedes Jahr werden allein in Afrika rund 20.000 Tiere wegen ihrer Stoßzähne gewildert.

 
Keine Visumspflicht fuer Kurzaufenthalt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Dienstag, den 02. Januar 2018 um 05:13 Uhr

Auch wer nur wenige Tage in Peking blieb, musste bisher ein Visum mitbringen. Das hat sich inzwischen geändert. Für einen kurzen Aufenthalt brauchen Reisende aus Deutschland keine Einreiseerlaubnis mehr.

China ermöglicht deutschen Reisenden jetzt einen sechstägigen visafreien Transitaufenthalt in Peking. Vor der Weiterreise in ein Drittland einen Zwischenstopp in der chinesischen Hauptstadt einzulegen, vereinfacht sich dadurch.

Weiterlesen...
 
China kritisiert „altes Denken“ von US-Präsident Trump PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 25. Dezember 2017 um 02:42 Uhr

Russland und China als Rivalen der USA? Präsident Trumps Sicherheitsstrategie verfehle ihr Ziel, kritisiert die Regierung in Peking. Der Schlüssel sei die Zusammenarbeit.

China hat die von US-Präsident Donald Trump vorgestellte Sicherheitsstrategie der Vereinigten Staaten als „altes Denken“ kritisiert und rief die Regierung in Washington zur Zusammenarbeit auf. China sei auf der Basis gegenseitigen Respekts zu friedlicher Koexistenz mit allen Staaten bereit – inklusive der USA, teilte die Botschaft der Volksrepublik in Washington mit. „Die Vereinigten Staaten sollten auch Chinas Entwicklung akzeptieren und sich an sie anpassen.“

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 75