Welcome to the Frontpage
Toiletten in China installieren Kameras gegen Klopapier-Klau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Dienstag, den 21. März 2017 um 05:13 Uhr

Immer wieder verschwindet Toilettenpapier aus den öffentlichen Toiletten in Peking. Nachdem die Diebstähle ausuferten, beschloss man, neue Technologien einzusetzen. Die „intelligente“ Toilettenpapierrolle mit Gesichtserkennung gegen Diebe von Toilettenpapier in öffentlichen Toiletten.

Seit Jahren gibt es ein Problem auf den öffentlichen Toiletten in China. Füllt man die Behälter mit Toilettenpapier auf, dauert es manchmal nicht mal eine Minute und die neue Rolle ist verschwunden. Der Nächste steht dann ohne Papier da.

Von der Toilettenpapier-Kleptomanie ist besonders der Himmelstempel in Peking betroffen. Sie gilt als die meistbesuchte Touristenattraktion der Hauptstadt. Seit zehn Jahren wird hier kostenlos Toilettenpapier zur Verfügung gestellt.

Egal wann und wie oft die öffentlichen Toiletten der Tempelanlage die Behälter mit dem Tissue-Papier auffüllten, es dauerte nicht lange und schon war das Papier weg.

Vor kurzem untersuchten chinesische Medien das Phänomen und fanden heraus, dass es sich bei den „Banditen“ meist um Senioren handelt. Die Diebstähle werden für das Management für die öffentlichen Toiletten zu einer finanziellen Herausforderung.

Weiterlesen...
 
DISCOUNTER IN CHINA: Wo der Aldi-Wein 20 Euro kostet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Dienstag, den 21. März 2017 um 05:09 Uhr

Aldi startet jetzt in China: Auf der Alibaba-Plattform Tmall bietet „Aoleqi“ seit heute unter anderem Wein, Schokolade und Nüsse an. Allerdings gibt es die Aldi-Waren dort nicht gerade zum Discount-Preis.

Peking/DüsseldorfAldi Süd hat den nächsten weißen Fleck auf der Landkarte geschlossen: Über einen Webshop wird der Discounter seit Montag Waren in China verkaufen. „Wir sind davon überzeugt, dass auch chinesische Kunden großes Interesse an der Qualität und den günstigen Preisen haben, die wir ihnen bieten können", sagt Christoph Schwaiger, Landesgeschäftsführer China. Zum Start auf der Plattform Tmall Global setzt Aldi auf ein ausgewähltes Sortiment wie Weine, Süßigkeiten, Snacks oder Frühstücksprodukte.

Tmall Global ist ein Online-Marktplatz, der von der chinesischen Alibaba Group betrieben wird. „Wir freuen uns sehr, Aldi Süd beim Markteintritt in China zu unterstützen und als strategischer Partner mit ihnen zusammenzuarbeiten“, sagt Terry von Bibra, General Manager Europa der Alibaba Group. China ist für Aldi Süd der neunte Markt außerhalb Deutschlands. Der Discounter hatte auch geprüft, mit eigenen stationären Märkten den chinesischen Markt zu erobern. Doch dies wurde zunächst zurückgestellt, weil das Risiko wegen der hohen Investitionen und der ungewissen Erfolgsaussichten sehr groß ist.

Weiterlesen...
 
Berliner Tourismusbörse kommt nach Shanghai PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 20. März 2017 um 09:36 Uhr

Auf der ITB China, die Mitte Mai als exklusives Business-to-Business-Event in Shanghai stattfinden wird, stehen Angebote für das sogenannte eTravel und die wachsende Nachfrage im MICE-Segment im Mittelpunkt.

Wie seit nunmehr mehr als 50 Jahren war Berlin Anfang März wieder der Treffpunkt der internationalen Tourismusindustrie. Etwa 10.000 Aussteller aus 180 Ländern haben ihre Angebote und Produkte rund um das Reisen sowohl einem Fachpublikum als auch Reiselustigen präsentiert. Vor acht Jahren hat die Internationale Tourismus-Börse mit der ITB Asia in Singapur ihre Internationalisierungsstrategie gestartet, denn „Messen müssen dort stattfinden, wo der Bedarf ist“, wie es Martin Buck, Senior Vice President Travel & Logistics der Messe Berlin, am 2. März dieses Jahres in Shanghai formulierte. Allein in Berlin sei kein qualitatives Wachstum mehr zu erreichen. Martin Buck verwies unter anderem auf die chinesischen Wachstumszahlen: 48 Millionen Reisende wurden 2009 gezählt. 2015 waren es mit 120 Millionen zweieinhalbmal so viele. Er ist davon überzeugt, dass damit noch längst nicht das Ende der Entwicklung erreicht ist. Ein guter Grund also, die Internationalisierung der ITB weiter voranzutreiben – mit der ITB China, die vom 10. bis 12. Mai dieses Jahres erstmals im Shanghaier World Expo Exhibition and Convention Centre stattfindet.

Weiterlesen...
 
Bessere touristische Infrastruktur soll Chinas Wirtschaft ankurbeln PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 13. März 2017 um 05:07 Uhr

China will den Tourismussektor durch die Verbesserung seiner Infrastruktur stärken und der Öffentlichkeit leichteren Zugang zu Reiseinformationen bieten. Das geht aus einem Regierungsdokument vom Montag hervor.

Die Nationale Tourismusverwaltung gab diesen Plan im Rahmen ihrer Entwicklungsrichtlinie für die Tourismusindustrie während des Zeitraums von 2016 bis 2020 bekannt. Der Plan entspricht der nationalen Strategie zur Ankurbelung des Dienstleistungssektors.

Laut Dokument sollen die Straßen zu wichtigen Touristenattraktionen des Landes bis 2020 saniert werden, um die wachsende Reisenachfrage zu decken. Bedeutende Reiseziele sollen besser an den internationalen Verkehr angebunden werden.

In den kommenden vier Jahren will China 20 interregionale Fahrradwege mit einer Gesamtlänge von 5000 Kilometern einrichten, um das emissionsfreie Reisen zu fördern. Außerdem sollen mehr Reisebusse und Campingplätze für Wohnmobile bereitgestellt werden.

Weiterlesen...
 
Mongolei will deutlich mehr Land für Exploration zulassen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 13. März 2017 um 05:05 Uhr

Die von einer Wirtschaftskrise gebeutelte Mongolei ist darauf bedacht, die Bergbaubranche stärker ins Land zu locken und wird daher die für die Exploration zugelassene Fläche mehr als verdoppeln. Dies meldet Reuters unter Berufung auf Angaben des Ministers für Bergbau und Schwerindustrie Dashdorj Tsedev.

 


In einem Interview erklärte der Regierungsvertreter am Montag bei der Branchenveranstaltung PDAC in Toronto, die Suche nach neuen Ressourcen sei künftig auf 20,9% der Fläche des Landes möglich. Bislang liegt die Zahl bei 9,6%. Eine offizielle Meldung dazu könnte noch im März erfolgen.

 


Der flächenmäßig zweitgrößte Binnenstaat der ist Welt für Bergbauunternehmen besonders in Bezug auf neue Kupferreserven interessant.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 43