Reise: Die Mongolei und das religiöse Erbe der Nomaden PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Montag, den 12. Juni 2017 um 08:55 Uhr

In der Mongolei beeindruckt nicht nur die Natur, sondern auch die Geschichte und Kultur des Landes. Eine 18-tägige Reise von Neue Wege, Veranstalter für bewusste, gesunde und natürliche Reisen, zeigt, was gemeint ist.

Die Reise wird 2017 fünf Mal zwischen Juni und August angeboten. Wer mitfährt, übernachtet in Jurten, meditiert mit Mönchen und lässt sich von der Weite des Landes in den Bann ziehen. Mit Start und Ziel in Ulaanbaatar stößt man unmittelbar nach der modernen Großstadt auf Steppe und Halbwüste, später auf das weite Tal des Orkhon Flusses, heiße Quellen, Wasserfälle und Waldtaiga, aber auch auf das Khangai Gebirge vulkanischen Ursprungs mit seinem „weißen See“.

Teilnehmenden der Neue Wege-Reise offenbart sich dieses Erlebnis. Manch ein Ziel wird zu Fuß erwandert, andere wahlweise auch zu Pferde.
Zusammenspiel von Mensch und Natur

Dem Land ganz nahe ist man auch während der Ruhepausen, denn übernachtet wird in ausgewählten Jurtencamps, einfacheren sogenannten Eco Ger Camps und wenn möglich auch einmal im Zelt in der Weite der mongolischen Steppe. Eine Reise geprägt von Landschaftserlebnissen also? „Nicht nur“, wie Wolfgang Keller, Mitarbeiter von Neue Wege betont: „Das Faszinierende ist das Zusammenspiel von Mensch und Natur – das Leben der Nomaden mitzubekommen, ihr Leben zu verstehen und das spirituelle Erbe zu erfahren. Hier liegt die Besonderheit unserer Reise. Wir besuchen Klöster, stellen Kontakt zu den Mönchen her und erleben schamanistische Orte.“

Dazu zählt auch ein Besuch der Ruinen von Karakorum, der von Dschingis Khan gegründeten Hauptstadt des Mongolenreiches. Das dazugehörige Kloster Erdene Zuu wird auch heute aktiv von buddhistischen Mönchen betrieben und ist UNESCO Weltkulturerbe.

Infos zur Reise

Die 18-tägige Rundreise ist buchbar ab 3.590 EUR, inklusive Flug ab Frankfurt, Transfers, Übernachtung mit Vollpension, Eintrittsgeldern und deutschsprechender Reiseleitung. Zusätzliche Leistungen wie optionale Verlängerungen in der Wüste Gobi oder Rail&Fly-Ticket sind möglich. Teilnehmerzahl: vier bis zwölf Personen. Mehr Infos im Reisebüro und auf www.neuewege.com



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.